SPENDENAUFRUF: Foto-Kameras für das Flüchtlingsprojekt

Wie einige von Ihnen bereits mitbekommen haben, wird die die Brücker Flüchtlingssituation und damit auch die Brücker Heimbewohner sowie unsere Initiative in den nächsten Monaten von einem Fernsehteam begleitet. Das Ziel ist eine Dokumentation, die Veränderungen eines Kölner Stadtteils aufgrund dieser neuen Situation beleuchtet.

In diesem Zusammenhang entstand die Idee, einzelne Flüchtlinge „selbst berichten“ zu lassen. Ausgestattet mit Fotoapparaten sollen sie Bilder von ihrere neuen Umgebung oder eindrücklichen Erlebnissen und Begegnungen machen können, die dann in den Film eingebunden werden. Zusätzlich dazu ist perspektivisch für die Zukunft eine Ausstellung in Brück angedacht, in deren Rahmen die „Fotografen“ ihre Werke mit professioneller Unterstützung selber präsentieren können.

Da wir keine Spendengelder unnötig verschwenden und nicht teuere Neugeräte anschaffen wollen, wenden wir uns nun hoffnungsvoll an Sie! Benötigt werden 10-15 Digitalkameras, die wir den Flüchtlingen zum beschriebenen Zweck geben und nach dem Projekt als Geschenk überlassen können. Alter und Zustand der Kameras ist egal, sie sollten lediglich funktionieren und über eine Speicherkarte verfügen, damit die Bilder später ordentlich ausgelesen und verwertet werden können.

Sollten Sie noch eine Kamera übrig haben und möchten diese zur Verfügung stellen, würden wir uns freuen, wenn Sie entweder am kommenden Samstag, 9. Mai, um 13 Uhr zum Parkplatz am Brücker Sportpark (im Rahmen der Brücker Müllsammelaktion) oder am Sonntag, 10. Mai, um 14 Uhr zum „Tag der offenen Tür“ in die Flehburg kommen. Dort werden Mitglieder der Initiative vor Ort sein, die Ihre Kameraspende gerne in Empfang nehmen werden. Sollten Sie an den beiden Daten keine Zeit haben, können Sie sich alternativ auch gerne via Mail an uns wenden und wir organisieren gemeinsam eine Übergabemöglichkeit.

Wir bedanken uns an dieser Stelle ̶ auch im Namen des Fernsehteams ̶ recht herzlich für Ihre Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.